Teamwechsel
Hegt ein GM den Wunsch das zugehörige Team zu wechseln, so ist dies schriftlich und mit Begründung bei der Ligaleitung zu beantragen. Grundsätzlich gilt, dass hierbei kein Nachteil für die GEHL entstehen sollte. D.h. einem Wechsel zu einem schlechter oder ähnlich situierten Franchise wird eher zugestimmt werden, als einem Wechsel zu einem leicht vermittelbaren Team wie z.B. dem amtierenden Cup-Verteidiger.

Es besteht also kein grundsätzlicher Anspruch auf einen Teamwechsel.

Weiterhin kann ein Teamwechsel nur zum Saisonübergang, also nach den Playoffs (bzw. bei nicht erfolgter Qualifikation nach Ende der regulären Saison) und vor der UFA-Phase erfolgen. Dabei ist darauf zu achten, dass im Vorfeld auf ablaufende Verträge innerhalb des abzugegeben Franchise reagiert worden ist.

Es erfolgt keine grundsätzliche Trade-Sperre in Bezug auf das abgegebene Team. Hintergrund ist, dass dieses entweder unter CPU- oder unter Kontrolle der Ligaleitung gestellt wird bzw. bestenfalls einem neuen GM übergeben wird, dessen Trades unter Schutz der Trade-Com stehen. Sollte das abgegebene Team ebenfalls durch einen Teamwechsel neu vergeben werden, so hält sich die Ligaleitung das Recht offen, eine zeitlich begrenzte Trade-Sperre zwischen den beteiligten Teams zu verhängen.