Trade-Regeln


Grundsätzliches

Um mit anderen GMs zu verhandeln empfehlen wir jedem die PN Funktion dieses Forums sowie Discord für eine flüssige Kommunikation möglicher Tradegespräche.

 

Posten eines Trades

Nach einer erfolgreichen Einigung auf einen Trade muss dieser im entsprechenden Forum gepostet werden.

 

Die beteiligten GMs müssen bestätigen, dass sie den Deal wie beschrieben akzeptieren und außerdem begründen weshalb sie sich zu diesem Schritt entschieden haben (z.B. wie der Deal ihrer Meinung nach dem Team weiter hilft). Zwecks Erleichterung der Arbeit der Trade-Com ist es gewünscht Screenshots der beteiligten Spieler im Trade-Thread zu posten.

 

Alle geposteten Trades sind nach Zustimmung der Trade-Com bindend. Wird ein Deal neu verhandelt, so ist ein neuer Thread für den neu ausgehandelten Deal erforderlich.

 

Trade-Com und deren Aufgaben

Jeder von den beteiligten GMs bestätige Deal wird automatisch durch die Trade-Com bewertet. Diese besteht aus einem Mitglied der Ligaleitung sowie zwei weiteren GMs. Zusätzlich stellt die Ligaleitung ein Ersatzmitglied, dass nur nachrückt sofern zwei der Trade-Com Mitglieder an dem zu bewertenden Trade beteiligt oder planmäßig längere Zeit abwesend sind. Ein Trade-Com Mitglied ist nur dann stimmberechtigt, wenn es nicht an dem zu bewertenden Trade beteiligt ist.

 

Eine Entscheidung innerhalb der Trade-Com erfolgt im Normalfall nach einfachem Mehrheitsprinzip und möglichst zeitnah. Eine Entscheidung ist möglich solange mindestens zwei Trade-Com Mitglieder verfügbar (nicht längere Zeit abwesend) und stimmberechtigt (unbeteiligt) sind. Im Falle zweier verfügbarer und stimmberechtigter Trade-Com Mitglieder muss jegliche Entscheidung einstimmig sein. Die Trade-Com ist daher angehalten die Trades kurz gemeinsam zu besprechen, um eine Entscheidungsfindung zu erleichtern.

 

Die Bewertung innerhalb der Trade-Com erfolgt ausschließlich gemäß folgender Richtlinien:

 

  1. Ausgeglichenheit
    Wird keine Partei grob benachteiligt, d.h. werden z.B. Langfrist-Verträge, High-End-Prospects oder zu erwartende Lotterie-Picks entsprechend von der Gegenseite beachtet, so kann der Trade durchgehen. 
  2. Spielerrechte
    Beim Handel mit Spielerrechten ist zu beachten, dass im Allgemeinen ausreichend Zeit zur Verlängerung oder alternativ entsprechende Conditions notwendig sind. Ist dies gegeben, so kann der Trade durchgehen.
  3. Salary Cap
    Sofern bei keiner Partei durch den Trade nur schwer auflösbare Cap-Situationen geschaffen werden, indem z.B. ein teurer Spieler getradet wird während zeitgleich 1-2 teure Spieler auf LTIR sind, und auch bei keiner Partei bereits von einer Cap-Bedrängnis ausgegangen werden kann, so kann der Trade durchgehen.
  4. Contract Clauses
    Liegt keine NTC vor oder wird entsprechend der NTC Regeln gehandelt, so kann der Trade durchgehen.
  5. Tanking
    Liegt kein solcher Verdacht vor, so kann der Trade durchgehen.
  6. Schutzfunktion
    Bei neuen GMs in der GEHL wird im Zeitraum eines Jahres (ingame) auch die Höhe eines Trades auf beiden Seiten bewertet. Geht der Trade nicht zu Ungunsten des Liga-Neulings aus, so kann der Trade durchgehen.

 

Um diese Schutzfunktion ausreichend gewährleisten zu können ist das Traden mit neuen GMs erst dann erlaubt, wenn diese eine Tradelist veröffentlicht und diese zuvor mit der Trade-Com besprochen haben. Dabei kann die Trade-Com feststellen, ob dem GM die Spielerwertigkeiten innerhalb des EHM bewusst sind (die Inhalte der Tradelist sind nebensächlich) und der neue GM kann so den Zeitpunkt des Einstiegs in den Trade-Markt selbst definieren. Zuvor eingestellte Trades sind nicht zulässig.

 

Im Falle einer Ablehnung begründet die Trade-Com ihre Entscheidung gemäß den oben stehenden Richtlinien im Trade-Thread. Vorschläge zur Auflösung etwaiger abgelehnter Trades können mit dem beteiligten GMs direkt besprochen werden. Trade-Zustimmungen werden ebenfalls im Trade-Thread gepostet.

 

Ein bestätigter Trade kann durch die Ligaleitung gecancelled oder aufgeschoben werden, sofern er gegen die aktuellen Regeln der GEHL verstößt (Zurücktraden von Spielern, Tanking, NTC-Clause, Cap-Überschreitung, Roster-Limits).

 

Durchführung eines Trades

Die GMs sind selbst dafür verantwortlich die gewünschten Trades In-Game durchzuführen, nachdem diese im Forum gepostet wurden. Ingame eingepflegte Trades ohne Zustimmung der Trade-Com und der beteiligten GMs werden rückgängig gemacht.

 

Zurücktraden von Spielern

Spieler können nicht zu ihrem alten Team zurückgetradet werden, ehe nicht mindestens 365 Tage ingame vergangen sind. Hier zählt der Zeitpunkt an dem der Trade offiziell durchgeführt wurde. Diese Regel betrifft alle Spieler der Liga, egal auf welchem Level sie sich befinden (NHL, AHL, Prospects).

 

CPU-Trading

Das Traden mit CPU-gesteuerten Teams ist grundsätzlich nicht gestattet.

 

Umgang mit No-Trade Klauseln (NTC) in Spielerverträgen

Jedes Team darf maximal 3 Spieler im Kader besitzen, die über eine NTC verfügen - bereits aus der Datenbank bestehende NTCs ausgenommen.

 

Spieler mit NTC-Klausel dürfen frühestens ab dem 01.01. der laufenden Saison und bis zum Start der neuen Saison (Stichtag 01.10.) zum Trade angeboten werden und dies auch nur den Teams, die ab diesem Zeitpunkt bzw. in der Vorjahrestabelle eine Win% von >=.600 aufweisen können/konnten.

 

Außerdem darf eine NTC nur 1x pro laufende Saison gewaivt und der Spieler zum Trade angeboten werden.